Ein Mann jagt sich selbst

einmannjagtNach einem schweren Verkehrsunfall liegt der Manager Harold Pelham (Roger Moore) im Koma. Er wird wieder gesund, merkt aber zunehmend, dass etwas nicht stimmt. Leute behaupten, dass er Dinge gesagt oder getan habe, an die er sich jedoch nicht erinnern kann.
Man unterstellt ihm auch eine außereheliche Affäre mit einer attraktiven Frau, aber auch davon weiß Harold nichts mehr. Für den Familienvater stellt sich schließlich die Frage: Wahn oder Verschwörung?
„Subtiler Horror in guter London-Szenerie“ titelte TV Spielfilm über diesen Psychothriller, den Hauptdarsteller Roger Moore selbst als seine beste Arbeit bezeichnete. Das Lexikon des Internationalen Films schrieb: „Unterhaltsamer Kriminalfilm“. Mit Regisseur Basil Dearden arbeitete der spätere James-Bond-Darsteller im selben Jahr auch an der legendären Serie „Die 2“.
Ein Mann jagt sich selbst
FSK 16 J.
ca. 90 Min.
Pidax
Regie: Basil Dearden
Darsteller: Roger Moore, Hildegard Neil, Anton Rodgers, Olga Georges-Picot, Thorley Walters
Ton: DD 2.0
Deutsch, Englisch
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen