Das Haushaltsgeld von Rita (Karin Schroeder) und Susanne (Ulrike Kriener) reicht hinten und vorne nicht. Da kommen sie auf eine makabere Idee. Sie werden zu Auftragskillerinnen und lassen sich das Beseitigen so manch unliebsamen Kerls teuer bezahlen.

Nach außen hin läuft alles unscheinbar, niemand ahnt, dass die beiden Frauen diesem bösen “Hobby” nachgehen. Schon gar nicht ihre Ehemänner (Dietmar Schönherr/ Michael Mendl). Doch dann taucht ein Privatdetektiv (Gerhard Piske) auf, der Ritas und Susannes “Beschäftigung” zu durchschauen scheint …

Das Hamburger Abendblatt (25./27.01.1992) lobte diese bissige, unterhaltsame Komödie über zwei fast normale Frauen so: “Gert Steinheimers schwarze Komödie ist manchmal bitter, manchmal auch böse. Aber seine Heldinnen und Helden sind sympathisch, Steinheimer stellt sie nicht bloß. Seine Spezialität ist der schwarze Humor. […] Er hatte immer einen Überraschungstrumpf in der Tasche. Als Krimiparodie gab der Film genug Grund zum Grinsen. Nicht nur Karin Schroeder und Ulrike Kriener liefen dabei zu großer Form auf, sondern auch Dietmar Schönherr als verkrachter Künstler. Ein makabrer Spaß, der zwar mit kinoüblichen Action- und Horrormitteln arbeitete, dabei aber durchaus originell aus dem Rahmen fiel.“

Von Regisseur und Autor Gert Steinheimer stammt auch die schwarze Komödie „Liebe, Tod und Eisenbahn”.

Killer
FSK 12 J.ca. 89 Min.
Pidax
Regie: Gert Steinheimer
Darsteller: Karin Schröder, Ulrike Kriener, Michael Mendl, Dietmar Schönherr, Gerhard Piske
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email