Sternstunden der Wissenschaft

Nach dem finsteren Mittelalter beginnt eine der bedeutendsten Entwicklungen der Geistes- und Menschheitsgeschichte und es setzt sich eine neue Art zu denken durch, und mit ihr gelangt immer größeres Wissen in die Köpfe der Menschen.

Klug wie mitreißend beschreibt der Physiker und Philosoph Lars Jaeger, wie naturwissenschaftliche Erkenntnisse und technologische Errungenschaften die Welt in den vergangenen 500 Jahren dramatisch verändert haben. Er nimmt dabei bedeutsame Geschehnisse der Zeit in den Blick und bindet Anekdoten aus dem Leben jener Denker ein, die Europa in die Moderne führten.

Dabei wird schnell klar: Der Siegeszug der Wissenschaften geht einher mit der Herausbildung von vier wesentlichen intellektuellen Tugenden, die unser Denken ausmachen und die es gerade in Zeiten von „fake news“ zu verteidigen gilt. Eine Erfolgsgeschichte des Denkens, wie sie lebendiger und spannender nicht erzählt werden könnte!

Autor
Lars Jaeger
, Dr. rer. nat., Jg. 1969, hat Physik, Mathematik, Philosophie und Geschichte in Bonn und Paris studiert und mehrere Jahre in der theoretischen Physik im Bereich der Quantenfeldtheorien und Chaostheorie geforscht. Er lebt mit seiner Familie im Schweizer Kanton Zug und ist tätig als umtriebiger Querdenker, Autor, Referent und Unternehmer. In seinen Publikationen widmet er sich aktuellen Themen aus den Naturwissenschaften, der Technologie und Philosophie.

Sternstunden der Wissenschaft
Autor: Lars Jaeger
336 Seiten, ca. 50 Abb., gebunden
Südverlag
Euro 20,00 (D)
ISBN 978-3-87800-140-9

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen